Hegering Ankum

Grafik Hegering Ankum

Der Hegering Ankum umfasst eine Gesamtfläche von ca. XXXX ha, mit XX Revieren
darunter X gemeinschaftliche Jagdbezirkeund X Eigenjagden. In erster Linie handelt es sich um
reine Niederwildreviere in denen vereinzelt Schwarzwild sowie Damwild vor

 

   

 

 

 

Gemeindejagden
-
-

Eigenjagden
-
-

Termine des Hegeringes Ankum

XX.XX.2021 ........

 

 

         

Vorstand / Ansprechpartner

Hegeringleiter
Gerd Wöllermann
Aslage 9
49577 Ankum
Tel.: 05462/388
Fax:
Mobil: 0151/11617611
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
stell. Hegeringleiter
Christoph Engelke
Brickwedder Weg 10
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0171/7413022
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Schriftführer
Karin Bartsch
Schafdamm 1
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0176/43376464
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassenwart
Phil Krümpelmann
Hauptstr. 75
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0170/7907633
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hundeobmann:
Heiner Hömme
Rüssel 13
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0175/9648018
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bläserobmann
Rudi Fissmann
Magnolienplatz 10
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0151/12602590
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schießwart
Klaus Heuer
Sitterweg 3
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil: 0175/2620347
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Junge-Jäger
XX
XX
49577 Ankum
Tel.:
Fax:
Mobil:
eMail:

 


 

Jahreshauptversammlung 2021 des Hegerings Ankum bei Zumberge in Druchhorn

 

Zu Beginn der Versammlung, die erstmalig in der Gaststätte Zumberge in Druchhorn stattfand, hielt der Präsident

der Landesjägerschaft Niedersachsen Helmut Dammann-Tamke bei einer Stippvisite einen Vortrag.

Themen: Novellierung des Landesjagdgesetzes.

Ausstieg der Bleimunition bis 2025.

Die Feldhuhnstation in Merzen.

Der Wolf war und ist ein großes Thema. Das Tempo der Ausbreitung war nicht vorhersehbar, so Dammann-Tamke.

In Deutschland haben wir ein 30 prozentiges Wachstum, somit die größte Dichte in Europa.

 

Da wegen der Corona Pandemie im letzten Jahr keine Hauptversammlung stattfand, gab Hegeringleiter Gerd Wöllermann den Streckenbericht für die Jahre 2019-2021 ab. Beim Rehwild sind die Zahlen gleichbleibend, wobei

sehr viel Fallwild zu verzeichnen ist.

Eine Zunahme der Strecke haben wir beim Schwarzwild . Durch den Einsatz von Lebendfallen, die von der Jägerschaft bezuschußt werden, konnte das Raubwild effektiver bejagt werden. Das wirkt sich positiv auf den Erhalt des Bestandes von Fasan und Hase aus.

Die Kitzrettung vor dem Mähtod ist dem Hegeringleiter ein großes Anliegen. Das Thema wurde auch im Saal lebendig diskutiert. Hier stehen die Landwirte in der Verantwortung. Sie müssen sicherstellen, daß die Wiesen vor dem Mähen kontrolliert werden, sodaß sich keine Kitze mehr auf den Flächen befinden.

Wichtig ist eine gute Kommunikation und ein gutes Miteinander der Landwirte und Jäger.

Im nächsten Jahr bietet die Kreisjägerschaft sogenannte Pieper an, die wirksam auf kleineren Flächen zum Einsatz kommen können. Für größere Flächen bietet sich ein Absuchen mit Wärmebild Drohnen an.

 

Der Kreisjägermeister kündigte an, daß der Landkreis 6 – 7 Drohnen anschaffen wird.

Desweiteren stellte Meyer Lührmann die Feldhuhnstation in Merzen vor. Ziel der Station ist der Erhalt und Verbesserung des Lebensraums von Bodenbrütern. Mit der Aufzucht autochthoner Rebhühner soll der Bestand vorhandener bzw. Etablierung neuer Populationen nachhaltig unterstützt werden. Reviere, die Interesse an einer Auswilderung der Nachzucht haben, können sich bei Nachweis lebensraumverbessernder Maßnahmen bewerben.

Später wird noch ein Biodiversitätszentrum gebaut werden, dort wird dann die Jungjägerausbildung stattfinden.

Auch Meyer Lührmann sprach die hohe Fallwildquote des Rehwilds im Altkreis Bersenbrück an (42%) und wünscht sich einen landschaftsangepaßten Wildbestand.

 

Beim Hegeringschießen im Jahr 2019 beteiligten sich 10 Mannschaften mit 54 Teilnehmern. Das sei noch ausbaufähig, so Carsten Hummert. Es wurden 3 goldene Nadeln, 20 silberne und 18 mal bronze verliehen. Bei den Kreismeisterschaften konnten 4 Platzierungen erreicht werden. Für den Sieger des Jungjägercups stiftete die Firma Waffen-Kuhlmann eine Flinte.

 

 

 

Mitgliederehrung für die Jahre 2020/2021

 

25 Jahre:

Gerd Hölscher, Robert Meyer zu Starten, Jürgen Övermann

Andreas Heuer, Andreas Küthe, Theo Meyer zu Brickwedde, Rainer Plog

 

40 Jahre :

Hans-Peter Kuhlmann, Walter Künnemann, Karl Middendorf, Rudolf Temke

Klaus Heuer, Gert Meyer zu Brickwedde, Richard von der Haar

 

50 Jahre :

Georg Gövert, Josef Korte, Heinz Middendorf, Fritz Reincke, Georg Zumberge

Aloys Bertke